Inserate

Die Regeln der Rennbahn

Ein fairer Wettkampf braucht klare Regeln. An dieser Stelle stellen wir die Teilnehmer vor, erklären die Wertung und legen Unschärfen offen.

Die Medien

Das Feld ist bunt gemischt: Qualitätspresse, Boulevardblätter, Gratis- und Kaufzeitungen. Hier die Teilnehmer und deren Reichweiten in alphabetischer Reihenfolge:

Der Standard

5,3 %

Die Presse

4,0 %

Heute (Gratis)

13,3 %

Kronen Zeitung

30,5 %

Kurier

7,6 %

Österreich (Gratis) 

7,8 %

Die Wertung

Jetzt kommt Bewegung in die Sache: je mehr Bruttowerbewert, desto schneller wird ein Pferd.

Politische Parteien, Ministerien und andere öffentliche Stellen schalten Inserate in den beobachteten Medien. Je mehr sie ausgeben, desto schneller wird das jeweilige Pferd der Inserenten.

Die Pferde der Zeitungen beschleunigen, wenn inseriert wird.

Auf vier verschiedenen Bahnen wetteifern die Teilnehmer bis zum 15. Oktober, dem Tag der Nationalratswahl.

Bahn 1  Der Hauptbewerb

Die Regierung (Bundesministerien und das Bundeskanzleramt) Die Koalition (SPÖ, ÖVP) Die Opposition (FPÖ, Die Grünen, Neos)

Bahn 2  Das Rennen der Parteien

Bahn 3  Das Rennen der Ministerien

Bahn 4  Das Rennen der Zeitungen

Der Bruttowerbewert

Der Bruttowerbewert treibt die Pferde an. Doch was ist das eigentlich?

Jede Zeitung veröffentlicht auf ihrer Webseite aktuelle Werbetarife. So ist etwa der Listenpreis für ein ganzseitiges Inserat in der Kronen Zeitung unter der Woche 32.802 Euro. Die Preise variieren nach Größe der Schaltung, der Platzierung und dem Wochentag. Der angegebene Preis ist der Bruttowerbewert.

Üblicherweise zahlt ein Werbekunde nicht den vollen Preis, es werden Rabatte ausgehandelt. Da wir nicht wissen, wie hoch diese ausgehandelten Preisnachlässe in den einzelnen Fällen sind, nehmen wir für die Wertung den Bruttowerbewert.

Die Unschärfen

Unsere Erhebung ist nicht perfekt. Teils weil das nicht möglich ist, teils liegt es an uns.

Rechts, links, klein, groß, Titelseite, Rückseite, Chronik, Anzeigenteil, Sonntag, Montag, Feiertag ...  die Möglichkeiten, wie ein Inserat geschaltet werden kann, sind (fast) endlos, und ebenso ist es die Anzahl der Tarife. Wir haben 92 verschiedene Tarife in die Wertung aufgenommen. Da das nicht alle sind, besteht die Möglichkeit, dass einzelne Inserate geringfügig falsch bewertet werden.

Bezahlte Beilagen, Kooperationen, gesponserte Inhalte und ähnliches wurde nicht in die Wertung aufgenommen, da wir nicht wissen, wie viel diese kosten - das wird zwischen Werbekunden und Medien verhandelt. Die Inserate werden von Menschen gezählt und in eine Tabelle eingetragen. Jeder dieser Menschen hat sich bemüht, Fehler sind aber menschlich. Nach dem Zieleinlauf werden wir die Rohdaten veröffentlichen. Sollten sie ein Inserat gesehen haben, das wir übersehen haben, geben Sie uns bitte Bescheid: errata(at)dossier.at