Die Kleinen

Wenn sich drei richtig Große 87 Prozent des Marktes teilen, bleibt für den Rest nicht viel übrig. Trotzdem buhlen zahlreiche Unternehmen untereinander um die restlichen 13 Prozent. Sie suchen sich Nischen, setzen auf Regionalität, Stammkundschaft oder Tiefpreise. Manche wollen wachsen, andere bleiben lieber klein. Eine Übersicht.

Recherche: Jakob Kaufmann, Peter Sim; Visualisierung: Fabian Lang

Supermärkte26.9.2020 

Lidl 

»Lidl lohnt sich«, verspricht der Diskonter in seiner Werbung. Im Kampf um Marktanteile setzt das Unternehmen auf die Preiskeule. Die Marktmacht im Hintergrund macht es möglich: Hinter Lidl steht die deutsche Schwarz-Gruppe, der umsatzstärkste Handelskonzern Europas. Für die Gruppe lohnt sich Lidl tatsächlich, von den 113 Milliarden Euro Gesamt­umsatz gingen im vergangenen Geschäftsjahr 89 Milliarden auf den Diskonter zurück.

Exklusiv für Mitglieder

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

Sie erhalten die DOSSIER-Magazine des kommenden Jahres und sofort Online-Zugang zu exklusiven Geschichten.
Aktuell: Unsere Artikelserie zu den Machenschaften des Österreichischen Skiverbands und seinem scheidenden Präsidenten Peter Schröcksnadel.

Mehr erfahren

Mitglied werdenund alle Artikel lesen