Am Werbetropf

Text und Recherche: Georg Eckelsberger, Johannes Pressler, Peter Sim

Supermärkte26.9.2020 

Kaufen und verkaufen zählt zu den wichtigsten Fertigkeiten im Handel – gleich danach kommt: kommunizieren. Und zwar »360 Grad«, wie es eine Sprecherin von Rewe nennt. Über Broschüren, Magazine und Websites werden gezielt Mitarbeiterinnen, Lieferanten oder die Politik angesprochen – und nicht zu vergessen: natürlich über Werbung die Kundschaft.

Dazu nutzen die Handelsriesen ihre reichweitenstarken Social-Media-Accounts und vor allem auch klassische Werbung auf Plakaten, in TV, Radio und in Printmedien. Für viele ohnehin wirtschaftlich angeschlagene Zeitungen sind die Werbemillionen der Supermärkte überlebenswichtig. Der Lebensmittelhandel ist eine der letzten Branchen, die noch massiv auf Inserate setzen. Entsprechend groß ist die Macht des Handels.

Exklusiv für Mitglieder

Kritischer Journalismus braucht kritische LeserInnen

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unabhängigen Journalismus dauerhaft. Sie erhalten das DOSSIER-Magazin zweimal jährlich per Post und zusätzlich im Digital-Abo.

Mehr erfahren

Mitglied werdenund alle Artikel lesen