Korruption

Das Team

Bei DOSSIER ist Journalismus Teamwork. Die Korruptionsjäger stellen sich vor.

(v.l.n.r.)

Florian Skrabal

Als Kopf der DOSSIER-Jagd­gesellschaft hat Florian Durch- und Überblick behalten. Für diese Ausgabe ist er in die Abgründe des Glücksspiels, die Geschäfte des ÖSV-Präsidenten und die Inseraten­deals von Wolfgang Fellner eingetaucht. Hoffentlich kommt er da wieder raus.

Sahel Zarinfard 

Sahel interessiert sich vor allem dann für Waffen, wenn sie zur Zielscheibe ihrer Recherchen werden. Für DOSSIER nahm sie Österreichs mächtigsten Waffenproduzenten Gaston Glock und seine Spenden ins Visier. Kein Kinderspiel, aber ein Kindergarten.

Johann Skocek

Johann liebt Skifahren. Seit Jahren ist er vom Parallelschwung des ÖSV, dessen Präsident Peter Schröcks­nadel und dessen Firmen gefesselt. Nirgendwo auf der Welt fahren ein Land, ein Sport und ein Mann in so enger Spur. Für DOSSIER folgte Johann der Fährte.

Fabian Lang

Fabian bringt Leute und ihr kreatives Geschick zusammen. Die talentierten Illustratorinnen, Illustratoren und Fotografen, die dieser Ausgabe eine besondere Note gegeben haben, hat Fabian mit Herz und Hirn ausgesucht. Dass alles aus einem Guss ist, haben wir Tom und ihm zu verdanken.

Florian Peschl

Florian musste für diese Ausgabe über sich hinauswachsen: Einfluss und Macht eines Glücksspielriesen zu recherchieren ist keine leichte Aufgabe – reihenweise Vorwürfe, unzählige Verfahren, keinerlei Übersicht. Doch er hat sich der Herausforderung gestellt und ist in die Tiefen des undurchsichtigen Novomatic-Netzwerks getaucht.

Julia Herrnböck

Julia reiste in die Vergangenheit, um die Wurzeln von Korruption und Machtmissbrauch in Österreichs Kulturwelt zu erforschen. Gemeinsam mit Anna Goldenberg wurde sie dabei fündig.

Georg Eckelsberger

Georg hat die obersten Korruptionsjäger Österreichs verhört und ermittelt, wie es um die Verbrechensbekämpfung in der Exekutive steht. Wie Kor­­­ruption wirklich funktioniert, skizzierte ihm ein verurteilter Polizist auf einem Kellnerblock.

Tom Linecker

Tom lernte sein Handwerk in Studien des Grafik- und Mediendesigns, des Kunstdrucks und der Illustration in London. Seiner Expertise ist zu verdanken, dass sich das DOSSIER-Magazin sehen und erleben lassen kann.

Ashwien Sankholkar

Vertrauliche Akten lesen und Informanten treffen, das macht Ashwien aus Leidenschaft. Für das Magazin traf er Justizinsider im Kaffeehaus und studierte Baukartellprotokolle. Dann war da noch ein USB-Stick, der Ashwien zum Missing Link zwischen Buwog und Eurofighter führte. 

Marlene Liebhart

Die Saat für politische Korruption wurde in der Zweiten Republik früh gepflanzt. Marlene wühlte sich durch Archive, um die Blüten, die diese Saat trieb, von den 1950er-Jahren bis heute nachzuzeichnen.

Ulrich Frey

Polizist wollte Uli nie werden, für diese Ausgabe hat er unsere Exekutive aber in Szene gesetzt. Er lebt und arbeitet als Motion-Designer und Illustrator in Wien.

Manfred Gram

Machtmissbrauch und Korruption – darin hat die katholische Kirche durchaus Erfahrung. Auch in Österreich. DOSSIER schickte Ex-Ministrant Manfred Gram zur Visitation in die Diözese Gurk-Klagenfurt. Denn hier sorgt das Wirken des ehemals in Kärnten tätigen Bischofs für innerkirchliches Nachbeben.

Mona Kriesch

Mona hat sich für die historische Strecke durch die Archive des Landes gewühlt und dabei Geschichten gefunden, die so manch einer wohl lieber in alten Folianten verstaubt gewusst hätte. 

Peter Sim

Peter versuchte Licht und Struktur in ein System zu bringen, dessen Akteure wohl genau das seit Jahrzenten verhindern wollen. Um die Finanzen der Parteien zu verstehen, hat er sich durch Bücher wie Gesetze gearbeitet und mit Geschäftsführern von Parteien gesprochen. 

Weitere Autor­innen & Autoren

Anna Goldenberg

Für die gebürtige Wienerin Anna waren Kulturinstitutionen wie das Burgtheater und das Belvedere stets präsent. Was dort hinter verschlossenen Türen passierte, versteht sie erst, seit sie für dieses Heft gemeinsam mit Julia Herrnböck Korruptionsskandale der Kulturbranche unter die Lupe genommen hat.

Tano Bojankin

Geboren 1969 in Wien, Studium der Rechtswissenschaften. Gründungsmitglied des privaten Instituts für Posttayloristische Studien (IPTS). Recherchen und Publikationen im Bereich Unternehmensgeschichte, Wirtschaftskriminalität und Kunstfinanzierung. Tano recherchierte für das DOSSIER-­Magazin die historische Strecke zu Österreichs Korruptionsfällen. 

Lektorat

Matej Kundračik

Die Aufgabe von DOSSIER-Lektor und -Faktenchecker Matej ist, jeden Text zu lesen und so oft an die jeweiligen Redakteurinnen und Redakteure zurückzuspielen, bis jedes Wort sitzt. Sein Gefühl für die Sprache und sein Blick fürs Detail sorgen dafür, dass am Ende nicht nur die Fakten stimmen, sondern auch der Ton.

Katharina Bacher

Katharina arbeitet seit 2009 als Lektorin bei einem Fachverlag in Wien. Sie half uns mit ihrem frischen Auge, diese Ausgabe des DOSSIER-Magazins stilsicher über die Ziellinie zu tragen.

Fotografinnen & Fotografen 

Laurin Naschberger

Als Architekturfotograf richtet Laurin seinen Blick vorwiegend auf schöne Fassaden. Dass dahinter oft auch Verruchtes versteckt ist, lernte er bei seinem Streifzug durch Österreichs Korruptionslandschaft. Sein Werk ist in diesem Heft als Fotostrecke zu bewundern. 

Christoph Liebentritt

Christoph, geboren 1986, arbeitet als Fotograf in Wien und ist Mitglied des Designstudios buero butter. Er ist auf Fotoreportagen und Porträts spezialisiert – digital wie analog. Für diese Ausgabe ist er mit Manfred Gram nach Kärnten gefahren, um den Korruptionsfall rund um das Bistum Gurk einzufangen.

Illustratorinnen & Illustratoren

S. R. Ayers

Der gebürtige US-Amerikaner ist auf die Visualisierung psychischer Abhängigkeiten spezialisiert und dokumentiert diese in Graphic Novels, Videos und Animationen. Für diese Ausgabe zeichnete er Österreichs Korruptionsaffären nach – von Beginn der Zweiten Republik an bis heute.

Daniel Seex

Daniel, geboren 1984 in Schottland, arbeitet seit 2011 als freischaffender Illustrator. Zuvor absolvierte er den Visual-Communication-Kurs am Telford College in Edinburgh. Er lebt und arbeitet in Wien. 

Ūla Šveikauskaitė

Ūla ist Illustratorin aus Litauen, zurzeit wohnt und kreiert sie in Wien. Ūlas Werke sind in Magazinen, Blogs und Büchern wiederzufinden. In ihren persönlichen Arbeiten thematisiert sie Menschen und Situationen aus ihrem nahen Umfeld.

Denis Mujakovic

Schön bunt und kreativ, so mag es Denis am liebsten. Der gebürtige Kroate lebt und arbeitet als Illustrator in Wien. Für diese Ausgabe hat Denis eigens Münzen prägen lassen – zu sehen auf dem Cover und im Prolog.

Jakob Listabarth

Jakob studiert Raum­planung und Kartografie, davor beschäftigte er sich im Rahmen seines Informationsdesign-Studiums mit grafischer Gestaltung. Seine Leidenschaft ist, mithilfe dieser Disziplinen gesellschaftlich relevante Geschichten ­zu erzählen.

Marion Kamper

Marion, Illustratorin mit Sitz in Wien, greift auf eine langjährige Expertise zurück. Sie arbeitet mit Designstudios, Werbeagenturen und freiberuflichen Kreativen zusammen. Ihre Werke entstehen in Handarbeit mit einem detailverliebten Auge. Für diese Ausgabe zeichnete sie die Häuser der Wiener Hochkultur.