Wie die Politik Traiskirchen instrumentalisiert